Sign in / Join
Philips Hue

Einrichten der Philips Hue Bridge und Leuchten

Was kann denn die Philips Hue Bridge ?

Philips Hue bietet mit dem System und Ihrer Philips Hue Bridge  weit mehr als nur buntes Licht. Philips Hue bietet Lichtszenarien welche von „Hart bis Zart“ Verwendung finden. Stellen Sie sich vor Ihr Wecker klingelt und langsam wird es im Raum Hell wie zu einem schönen sonnigen Tag, Obwohl Ihr Rollladen oder Ihre Jalousien kein Licht durch lassen.

Philips Hue Bridge mit dem Ambiance Lichtsystem

Philips Hue Lichtsystem einfach einstecken, installieren loslegen

Mit welchem Philips Hue Produkt beginnen. ?

Philips Hue

Optimaler Einstieg in Philips Hue Welt ist das Starterset. White oder Color Ambiance enthält beispielsweise drei LED-Lampen mit E27-Fassungen, eine Basisstation Hue Bridge und den Hue-Dimmschalter. Den Dimmschalter können Sie als Fernbedienung nutzen, falls Sie die Philips Hue Brdige nicht mit Fibaro oder Alexa betreiben.

Bevor wir aber loslegen erst das wesentliche. Wenn wir das Starterset in den Händen halten ist doch nicht alles mit Einstecken und Installieren getan.

Wir haben nun folgende Komponenten vor uns liegen.

  • Philips Hue Bridge, die Steuerzentrale.
  • Philips Hue LED-Leuchte(n).
  • Hue-Dimmschalter.

Nun benötigen wir.

  • Ein Funktionierendes Wlan Netz
  • Ein Smartphone oder Tablet (IOS oder Android)
  • Eine Internetverbindung

Wenn dies alles vorrätig ist, ist Ihr Philips Hue System in wenigen Minuten installiert.

Philips Hue-Leuchte einbauen.

Entweder drehen wir die Hue-Leuchte in unsere Fassung ein (E27 oder E14) oder wir stecken (GU10)  diese ein. Diese Varianten gibt es ohne die LED Stripes und auch die Philips Hue Bloom Variante mit ein zu schließen.

Haben wir nun die Hue-Leuchte eingesteckt oder eingedreht, ist es wichtig den Strom an zu schalten. Die Leuchte kann nur mit Strom eingerichtet werden.

Philips Hue Bridge mit Router verbinden.

Danach verbinden wir die Philips Hue Bridge mit dem Stromnetz. Die Bridge schaltet sich selbstständig ein. Nun müssen wir die „Zentrale“ mit dem Internet bzw. dem Wlan verbinden. Hierzu steckt Ihr einfach das Kabel welches im Lieferumfang vorhanden ist, rechts in den mit „WLAN“ beschrifteten Anschluss der Bridge und das andere Ende in einen freien Ethernet-Steckplatz eueres Routers. Danach leuchten die drei Lämpchen auf der Oberseite der Hue Bridge, Nun hat sich bereits die Philips Hue Bridge mit euren Heu-Leuchten verbunden.

Philips Hue Bridge

Die Kapazität einer Hue Bridge liegt bei max. 50 Leuchtmitteln und lässt sich auch mit Amazon Alexa oder dem Fibaro Homecenter verbinden. Danach können Nutzer das Hue System mit Amazon Echo oder Amazon Echo Dot per Sprache steuern. Wenn Sie das fertige Fibaro Plugin auf ihrem Homecenter installieren, können Sie sogar richtige Szenen schreiben, und das Maximum aus den Hue-Leuchten rausholen. Eine Anleitung wie Ihr die Philips Hue Brdige mit Fibaro verbindet folgt in kürze.



Philips Hue-Apps herunterladen

Philips bietet kostenlose Hue-Apps an (Android/iOS)

Einfaches verbinden der Hue-Bridge mit der App ist gegeben. Nach Starten der App werden Sie aufgefordert den Knopf in der Mitte der Bridge zu drücken. Bereits wenige Sekunden danach zeigt die Hue-App bereits Ihre LED leuchten an.

Ein wichtiger Punkt ist das Ihr Smartphone oder Tablet sich im selben WLAN befindet wie die Hue Bridge. Und erst jetzt lassen sich die Hue-Leuchtmittel mit dem Smartphone oder Ihrem Tablet bedienen.

Mit der Philips Hue-App lassen sich fast unendliche viele Möglichkeiten hinterlegen.

Philips Hue

Hue bietet vorkonfigurierter Lichtszenen. Am eindrucksvollsten finde ich persönlich den  Sonnenuntergang. Sehr beeindruckend ist auch die Lichtszene Nordlichter. Es können allerdings auch einige Szenen selber erstellt werden.

Jede Hue-Leuchte kann via App einzeln gesteuert werden, aber auch mehrere Leuchten lassen sich zusammenschalten bzw. verknüpfen. Dies kann dann unter dem Name des jeweiligen Raumes gespeichert werden.

Um alle Funktionen aus zu schöpfen, ist es leider nötig, sich auf der Website MyHue zu registrieren und ein Nutzerkonto aufzumachen.

Philips Hue

Ein Fazit zu Philips Hue von meiner Seite.

Philips hat hier wirklich was Feines entwickelt. Allerdings sehe ich ohne Schaltzentralen wie Amazon Echo aka Alexa oder/und dem Fibaro Homecenter nicht die wirklich großen Möglichkeiten.

Die HueBridge benötigt etwas Platz, und einen Stromanschluss was dann tatsächlich etwas überladen wirkt wenn man ein Homecenter, einen WlanRouter und noch ein KabelModem am selben Platz stehen hat.

 

 

 

Leave a reply

*

Zur Werkzeugleiste springen